Fashion Sunday Soulfood

2016: Ein Jahr voller Höhen und Tiefen

Jahresrückblick 2016, schwarzes rückenfreies Kleid, Sponsion,

Ihr Lieben, ich melde mich endlich auch mal wieder zu Wort. Die vergangenen Wochen vor Weihnachten waren so intensiv, sodass ich die Feiertage mal brauchte, um auszuspannen. Die Batterien wieder aufladen und einfach mal Zeit für mich und meine Lieben. Wenn ich so in den Kalender blicke, kann ich es eigentlich noch gar nicht richtig glauben, dass sich schon wieder ein Jahr dem Ende neigt. Nur noch wenige Tage bleiben im Jahr 2016 und ich finde es wird Zeit für einen kurzen Blick zurück.

Das Jahr der Veränderung

Wenn ich heute so auf das Jahr 2016 zurück blicke, dann war es für mich ein Jahr voller Höhen und Tiefen. Ein Jahr der Veränderung. Komischerweise war mir aber bereits zu Beginn des Jahres bewusst, dass sich für mich einiges ändern wird. Und so kam es auch. Die ersten Monate des Jahres ging es für mich zurück an den Schreibtisch und zurück zu den Büchern. Ein Schritt, der mir nicht besonders leicht fiel, aber im Grunde stand für mich fest, dass ich 2016 endlich die letzten Prüfungen an der Uni abschließen und so einen Haken unter dieses Kapitel setzen möchte.

Leider gestaltete sich alles nicht ganz so einfach, wie ursprünglich gedacht. Gleich die erste Prüfung im Februar ging gründlich daneben und ich stürzte in ein kleines Tief. Ich stellte alles in Frage und mir fehlte zu diesem Zeitpunkt jeglicher Antrieb und Motivation zum Weitermachen. Das erste Mal in meinem Leben stellte ich mir ernsthaft die Frage, ob ich Aufgeben und das Studium nicht beenden sollte. In diesem Beitrag vom Mai schildere ich wie ich mich fühlte und warum mir irgendwann doch noch der sprichwörtliche Knopf aufging.
Im September schrieb ich meine letzte Prüfung und während unseres Thailand-Urlaubs erfuhr ich, dass alle Prüfungen bestanden und ich somit das Kapitel „Studium“ endlich hinter mir lassen konnte. Ihr könnt euch nicht vorstellen, welch riesen Stein mir vom Herzen fiel. Das Outfit, das ich im heutigen Post trage, war übrigens mein Sponsions-Look.

Veränderung brachte das Jahr auch, weil ein wunderbarer Mensch fester Bestandteil meines Lebens wurde. Wir kannten uns bereits vom Sportstudium und hätte man mir damals gesagt, dass ich mich mal in diesen Kerl verlieben würde, hätte ich wohl laut losgelacht. Aber so spielt das Leben und plötzlich bringt dich jemand um den Verstand, von dem du es nie für möglich gehalten hättest. Unsere Kennenlern-Story bietet Stoff für eine ausgewachsene Schnulzen-Romanze und ich bin unendlich dankbar ihn an meiner Seite zu haben.

Reisefieber

Auch in diesem Jahr wollte mein unersättliches Reisefieber gestillt werden und so ging es gleich zu Beginn des Jahres für mich zur Fashion Week nach Berlin und im Februar unternahm ich einen Kurztrip nach Lissabon mit Verena von Who is Mocca?. Im Juni besuchte ich meine Großeltern in Hamburg und wir verbrachten ein paar wundervolle Tage an der Ostsee. Wenige Tage später sollte dann der jährliche und ebenso legendäre Mädelstrip an den Gardasee folgen. Ende September flogen mein Freund und ich nach Thailand, um Tauchen zu lernen und noch ein paar Tage auszuspannen.

So bleibt es mir noch einmal einen Blick zurück zu werfen, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und die letzten Tage im Jahr 2016 zu genießen. Es war ein spannendes und lehrreiches Jahr. Ein Jahr voller Höhen und Tiefen und trotzdem bin ich dankbar für jede einzelne Erfahrung. An dieser Stelle möchte ich mich auch einmal bei euch bedanken, ihr die meinen Blog regelmäßig lest und mir und meinen Gedanken auf meinen Abenteuern folgt. Ich kann es kaum erwarten noch viele mehr zu erleben und bin schon gespannt, was 2017 für mich parat hält.

Jahresrückblick 2016, schwarzes rückenfreies Kleid, Sponsion,

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Eli
    1. Januar 2017 at 14:46

    Toller Text und wunderschöne Bilder! Ich wünsche dir für 2017 alles Gute!
    LG
    Eli
    http://www.doctorsfashiondiary.com

    • Sarah
      Reply
      Sarah
      9. Januar 2017 at 13:59

      Danke liebe Eli, das wünsche ich dir auch von Herzen 🙂

  • Reply
    Lissi
    3. Januar 2017 at 22:32

    Liebe Sarah,
    Inspirierend – wünsche dir ein wunderschönes 2017 mit vielen tollen Reisen, Outfits und Glücksmomenten!

    LG Lissi von CREADIVA
    http://www.creadiva.management

    • Sarah
      Reply
      Sarah
      9. Januar 2017 at 13:57

      Liebe Lissi,
      das wünsche ich dir auch 🙂

    Leave a Reply