Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Auch wenn es hier auf dem Blog genau genommen keinen neuen Anfang gibt, starte ich heute irgendwie in ein neues Kapitel. Ich hatte euch vor einigen Wochen schon mal einen kleinen Einblick gegeben, was sich bei mir in den vergangenen Monaten so getan hat und welche Veränderungen so anstanden. Vier Monate später sitze ich heute an meinem Schreibtisch, das Chaos ist eigentlich nicht wirklich weniger geworden (manchmal glaube ich, ich brauch das), aber mein Blick hat sich geschärft. Ich weiß heute mehr denn je was ich will, auch wenn sich an manchen Tagen doch immer mal wieder Zweifel in mir breit machen. Aber kurz der Reihe nach.

Vor gut zwei Jahren stand ich an einem ähnlichen Punkt, ich musste mir die Frage stellen, ob ich mit dem Bloggen aufhören sollte oder einfach nochmals von vorne beginnen. Wochen lang quälte ich mich und schob die Entscheidung vor mich hin. Und obwohl mein Bauch schon lange wusste, wie ich mich entscheiden würde, brauchte mein Kopf mal wieder eine Spur länger. Am 8. Dezember 2015 startete ich dann mit Liebreizend nochmal neu durch. Ich habe diese Entscheidung noch keine einzige Sekunde bereut. Der Blog begleitet mich nun seit zwei Jahren und ich finde es schön zu sehen, welche Entwicklung ich bisher gemacht habe. Was sich so alles in meinem Leben verändert hat und manchmal scrolle ich zurück und lese mir die alten Beiträge durch. Es kommt mir dann so vor, als würde ich in eine Zeitmaschine steigen und zurück versetzt werden. Die Gedanken und Gefühle sind sofort wieder da und ich kann sie regelrecht spüren. Kennt ihr das, wenn man zum Beispiel einen vertrauten Geruch oder einen Song, der einen an eine bestimmte Person oder einen bestimmten Moment erinnert, wahrnimmt und auf Knopfdruck ist alles wieder da. So ungefähr geht es mir auch mit dem Blog und ich bin wahnsinnig stolz, was sich bisher daraus entwickelt hat, und doch habe ich noch so viele Pläne.

In den letzten Monaten hab ich viele Dinge in Frage gestellt. Ich hab mir auch die ernsthafte Frage gestellt mit dem Bloggen aufzuhören und einfach einen ganz normalen Vollzeitjob anzunehmen. Doch mein Gefühl sagte mir recht schnell, dass das nicht die richtige Entscheidung wäre. Nicht zum jetzigen Zeitpunkt. Und mir wurde klar, da geht noch mehr. Deshalb dachte ich mir, es wird Zeit für ein neues Design und so gesehen liegt ja nun doch wieder ein Anfang vor mir, ein Neuanfang.

Ich habe mir wirklich intensiv Gedanken gemacht, über die Ausrichtung des Blogs, über die Themen, über mich. Vielleicht denke ich in ein paar Monaten ja wieder anders, aber für den Moment bin ich sehr glücklich mit der Entscheidung. Es wird die eine oder andere neue Kategorie geben, die im Laufe der kommenden Wochen mit Beiträgen gefüllt werden und ich möchte euch auch wieder mehr über Innsbruck, meiner geliebten Heimatstadt erzählen. Liebreizend soll wieder mehr der Ort werden, wo ich euch persönliche Einblicke gebe, mit euch teile wie ich mich fühle und euch ein klein wenig auf meine persönliche Reise zu mir selbst mitnehme. Und vielleicht kann ich ja den einen oder anderen motivieren oder inspirieren.

1 Kommentar

  1. Steff
    1. Dezember 2017 / 19:06

    Kuuussss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.