Die letzte Woche hatte es also ziemlich in sich. Nach über 2 Jahren Planung launchten wir vergangenen Donnerstag endgültig unser neues Label Nordkette Jewellery. Und ich muss euch etwas gestehen, ich kann es selbst eigentlich noch gar nicht glauben bzw. habe ich es noch nicht so richtig realisiert. Vor über 2 Jahren hatten mein Freund und ich die Idee eine eigene Schmuckkollektion zu kreieren (wie alles begann erzähle ich übrigens in diesem Beitrag). Gemeinsam mit einem Tiroler Startup wollten wir der Idee, Schmuck über die Tiroler Bergwelt, genauer gesagt über die Nordkette Leben einhauchen. Nach einem guten Jahr standen diese Pläne allerdings unter einem sehr schlechten Stern und es sah so aus, als drohe das Projekt zu scheitern. Wir hatten…

Beitrag ansehen
Teilen:

Brustkrebsmonat Oktober: Meine große Heldin

WERBUNG Ich hab diese Woche auf meinem Blog ganz unter das Motto “Brustkrebs” gestellt. Im Monat Oktober wird bereits seit vielen Jahren auf die Krankheit aufmerksam gemacht. Es geht darum die Früherkennung zu fördern und über die Erkrankung aufzuklären. Als junger Mensch geht man einfach davon aus, dass Gesundheit selbstverständlich ist. Man nimmt sie als ‘gottgegeben’ wahr und denkt meistens auch nicht wirklich darüber nach. Warum sollte man auch. Für Vorsorgetermine bleibt meistens keine Zeit und so werden sie auf den Sankt Nimmerleins-Tag hinaus geschoben. Am Dienstag ging der Gastbeitrag meiner Freundin Patricia online, die wahnsinnig offen und sehr ehrliche Worte über ihre eigene Geschichte gefunden hat. Mit 29 Jahren erhielt sie die Diagnose Brustkrebs. Und nach der Diagnose Schilddrüsenkrebs…
Beitrag ansehen
Teilen:

Newsletter

Bald.

Der Blick aufs Kalenderblatt bestätigt, was schon vermutet, der Oktober ist da. Aber nicht nur der Herbst zieht mit dem Oktober endgültig ins Land, der Oktober wird schon seit vielen Jahren auch als ‘Brustkrebsmonat’ bezeichnet. Es geht darum die öffentliche Wahrnehmung auf das Thema zu lenken und gleichzeitig die Vorbeugung von Brustkrebs zu fördern. Es geht aber auch darum, Gelder für die Erforschung der Krankheit und im weiteren Sinne Heilung zu generieren. Der heutige Beitrag ist etwas ungewöhnlich, denn ich überlasse das Feld heute mal einer sehr wichtigen Person in meinem Leben: einer meiner längsten und engsten Freundinnen Patricia. Im Februar dieses Jahres erhielt sie die Diagnose Brustkrebs. Mit 29. Und zum zweiten Mal Krebs. Ich hab sie gebeten ihre…
Beitrag ansehen
Teilen:

Sunday Soulfood: Tattoo Nummer 2

Mittlerweile hat der “Tattoo-Wahnsinn” fast schon ein wenig Überhand genommen. Es scheint so, als würde man kaum jemanden treffen der sich nicht zumindest ein kleines Motiv unter die Haut stechen hat lassen. Ich hab sehr lange überlegt, ob ich mir noch ein zweites Tattoo stechen lassen sollte und mich dann dafür entschieden. Und wenn ihr so das Titelbild dieses Beitrags anseht, habt ihr vielleicht doch schon eine Ahnung in welche Richtung es gehen könnte. 😉 Mein erstes Tattoo hatte ich mir 2015 in Panama City nach einem einmonatigen Zentralamerika Trip stechen lassen. Der Grund für das Tattoo damals war einfach, dass mich das Leben in Zentralamerika begeistert hat. Die Menschen dort wirken einfach glücklicher und zufriedener, weniger getrieben, als wir…
Beitrag ansehen
Teilen:

Und auf einmal wurde es still…

In den vergangenen Tagen hab ich mich zurück gezogen. Keine Instagram Stories, keine Posts, kein Social Media. So gut es ging bewältigen wir den Alltag, stehen einander bei und ein Gefühl überwiegt: Schmerz. Der Gedanke, dass du diese Welt nun endgültig verlassen hast, fühlt sich noch völlig absurd an. Wir verstehen noch nicht was es genau bedeutet. Was es heißt, wenn es diesen Platz, wo wir dich immer fanden, nicht mehr gibt. Auf der einen Seite bin ich tief traurig, auf der anderen Seite gibt es da auch eine Stimme der Vernunft. Eine Stimme, die mir leise zuflüstert, dass dies der Lauf des Lebens ist und dass der Tod nun eben auch zu diesem Leben dazu gehört. Ich bin so…
Beitrag ansehen
Teilen:

Sunday Soulfood: Time for Change

Dieser Beitrag liegt nun schon seit mehreren Wochen in der Liste meiner Entwürfe. Immer wieder habe ich begonnen diese Zeilen zu tippen, allerdings hab ich es nie geschafft mich endlich zu überwinden ihn auch wirklich fertigzustellen. Auch heute muss ich mich regelrecht zwingen endlich sitzen zu bleiben und nicht ständig wieder von vorne zu beginnen. Aber ich denke ich bin es euch schuldig bzw. möchte ich auch einfach gerne ein kleines Update geben, was sich im Moment so bei mir tut. Aber der Reihe nach. Ziemlich genau vor einem Jahr habe ich die letzte Prüfung auf der Uni absolviert und ich konnte es kaum fassen, dass ich es endlich geschafft hatte auch mein zweites Studium erfolgreich zu beenden. Bereits im…
Beitrag ansehen
Teilen:

Press hold and run – Personal Timeout

Kennt ihr dieses Gefühl? Du siehst vor deinem inneren Auge einen Film. Im Laufe der Zeit realisierst du es ist dein eigener. Aber das Komische an der ganzen Sache ist, es fühlt sich nicht so an, als wäre es meiner, als wäre es mein Leben. In letzter Zeit kommt es mir manchmal so vor, als ob ich einfach nur von außen zusehe, was gerade in meinem Leben passiert, aber ich spüre es gar nicht mehr bewusst. Ich hetzte von einem Event zum nächsten, von einer Woche zur anderen und manchmal spüre ich kaum noch eine Emotion dabei. Ich mache einfach. Ohne in mich hinein zu hören. Dieser Fakt ist mir vor einigen Wochen klar geworden. Es gibt so viele Dinge…
Beitrag ansehen
Teilen:

Danke Mama

Wenn ich so an frühere Muttertage zurückdenke, muss ich schon ein wenig schmunzeln, denn oftmals gab es bereits vor dem Frühstück die ersten Zankereien zwischen uns Geschwistern. Aber das wollten wir dich keinesfalls spüren lassen, obwohl du es natürlich doch sofort gemerkt hattest. Die Diskussionen wurden in der Küche ausgetragen, nur kurze funkelnde Blicke über den gedeckten Frühstückstisch hinweg ausgetauscht, die wenig später wieder vergessen waren. Vor allem, wenn wir dir die Freude über unsere Mühen in den Augen ansehen konnten, waren jegliche Streitereien sofort wieder vergessen. Irgendwie halt trotzdem der ganz normale (Familien-)Wahnsinn, der auch am Muttertag nicht ausblieb. Und beinahe jedes Jahr am Muttertag stelle ich mir die gleiche Frage, warum ich eigentlich so selten daran denke, dir mal Danke…
Beitrag ansehen
Teilen:

Die Nordkette Collection

UPDATE// Nach nun über 2 Jahren seit der ersten Idee zur Nordkette Collection, wie unser Schmuck ursprünglich bereits im Arbeitstitel hieß, haben wir mit Anfang Oktober wirklich unser eigenes Schmuck-Label Nordkette Jewellery gegründet. Die Kollektion besteht vorerst aus 4 Teilen: der Nord-Kette Halskette, den Nord-Stecker Ohrringen, dem Armband Frau-Hitt und für die Herren gibt es auch das Armband Herr Hitt.   Als mich ein Tiroler Startup fragte: “Hey Sarah, hast du nicht Lust auch ein Design bei uns einzureichen und so eine eigene Kollektion zu kreieren?” So oder so ähnlich muss es gewesen sein, als mich die Verantwortlichen das erste Mal ansprachen, ob ich nicht eine eigene Schmucklinie gestalten möchte. Das Ganze passierte bereits vergangenen August und im ersten Moment hatte ich mal so…
Beitrag ansehen
Teilen: