Goodbye 2018, hello new Adventures

So nun mal ehrlich. Eigentlich hätte dieser Beitrag schon vor einer guten Woche online gehen sollen. Aber ich konnte ihn einfach nicht schreiben. Fragt mich bitte nicht warum, aber irgendetwas in mir hatte sich so dagegen gewehrt, diese Zeilen hier einfach mal nieder zu tippen. Vielleicht fehlte mir auch das Konzept für den Beitrag. Die grundlegende Idee, was ich denn hier eigentlich aussagen möchte. Mein letzter Blogbeitrag ist vom Oktober und seither hab ich es irgendwie auch einfach vermieden mehr von mir zu geben. Und jetzt sitze ich hier und sollte reflektieren. Ich will euch aber auch nicht mit noch einem Jahresrückblick langweilen und davon erzählen, was alles so Tolles (oder auch nicht) in diesem Jahr passiert ist (habe ich…
Beitrag ansehen
Teilen:

Currently obsessed with

Wandern: Der Lago di Sorapis in Südtirol

Ende September entschieden wir uns nochmals ein paar Tage auf Urlaub fahren zu wollen. Wie immer hatten wir im Vorfeld nichts gebucht und uns erstmal auch keine großen Gedanken über mögliche Destinationen gemacht. Nach langem Hin und Her stand dann aber fest: wir starten einen kleinen Roadtrip. Ich begann ein wenig zu recherchieren und stieß irgendwann auf den Lago di Sorapis in Südtirol. Als ich die atemberaubenden Bilder des milchig-türkisen Bergsees sah, war mir klar: da will ich hin. Und so starteten wir unseren kleinen, aber feinen Roadtrip in Südtirol in der Nähe von Cortina d’Ampezzo. Wanderung zum Lago di Sorapis Das Wetter war ursprünglich leider nicht besonders angesagt und kurz nachdem wir die Brenner-Autobahn bei der Ausfahrt Brixen verlassen…
Beitrag ansehen
Teilen:

Sunday Soulfood: Ja, wir machen jetzt Schmuck.

Die letzte Woche hatte es also ziemlich in sich. Nach über 2 Jahren Planung launchten wir vergangenen Donnerstag endgültig unser neues Label Nordkette Jewellery. Und ich muss euch etwas gestehen, ich kann es selbst eigentlich noch gar nicht glauben bzw. habe ich es noch nicht so richtig realisiert. Vor über 2 Jahren hatten mein Freund und ich die Idee eine eigene Schmuckkollektion zu kreieren (wie alles begann erzähle ich übrigens in diesem Beitrag). Gemeinsam mit einem Tiroler Startup wollten wir der Idee, Schmuck über die Tiroler Bergwelt, genauer gesagt über die Nordkette Leben einhauchen. Nach einem guten Jahr standen diese Pläne allerdings unter einem sehr schlechten Stern und es sah so aus, als drohe das Projekt zu scheitern. Wir hatten…
Beitrag ansehen
Teilen:

Brustkrebsmonat Oktober: Meine große Heldin

WERBUNG Ich hab diese Woche auf meinem Blog ganz unter das Motto “Brustkrebs” gestellt. Im Monat Oktober wird bereits seit vielen Jahren auf die Krankheit aufmerksam gemacht. Es geht darum die Früherkennung zu fördern und über die Erkrankung aufzuklären. Als junger Mensch geht man einfach davon aus, dass Gesundheit selbstverständlich ist. Man nimmt sie als ‘gottgegeben’ wahr und denkt meistens auch nicht wirklich darüber nach. Warum sollte man auch. Für Vorsorgetermine bleibt meistens keine Zeit und so werden sie auf den Sankt Nimmerleins-Tag hinaus geschoben. Am Dienstag ging der Gastbeitrag meiner Freundin Patricia online, die wahnsinnig offen und sehr ehrliche Worte über ihre eigene Geschichte gefunden hat. Mit 29 Jahren erhielt sie die Diagnose Brustkrebs. Und nach der Diagnose Schilddrüsenkrebs…
Beitrag ansehen
Teilen:

Bald.

Der Blick aufs Kalenderblatt bestätigt, was schon vermutet, der Oktober ist da. Aber nicht nur der Herbst zieht mit dem Oktober endgültig ins Land, der Oktober wird schon seit vielen Jahren auch als ‘Brustkrebsmonat’ bezeichnet. Es geht darum die öffentliche Wahrnehmung auf das Thema zu lenken und gleichzeitig die Vorbeugung von Brustkrebs zu fördern. Es geht aber auch darum, Gelder für die Erforschung der Krankheit und im weiteren Sinne Heilung zu generieren. Der heutige Beitrag ist etwas ungewöhnlich, denn ich überlasse das Feld heute mal einer sehr wichtigen Person in meinem Leben: einer meiner längsten und engsten Freundinnen Patricia. Im Februar dieses Jahres erhielt sie die Diagnose Brustkrebs. Mit 29. Und zum zweiten Mal Krebs. Ich hab sie gebeten ihre…
Beitrag ansehen
Teilen:

Alpenrundflug: Von Innsbruck nach Portorož

“Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…” – sang bereits 1974 Reinhard Mey (sorry, wenn ich euch jetzt einen Ohrwurm verpasst hab). Jedes Mal, wenn ich im Flieger sitze und am liebsten in den Wattebausch aus Wolken springen möchte, muss ich an diesen Klassiker denken. Fliegen hatte schon immer einen gewissen Reiz auf mich ausgeübt. Ich fand es seit jeher faszinierend, dass sich dieses riesige Metallding wirklich vom Boden hebt und mich sicher an mein Ziel brachte. Als mir mein Freund dann heuer zum Geburtstag einen Alpenrundflug von Innsbruck nach Portorož in Slowenien schenkte, konnte ich mein Glück kaum fassen. Obwohl ich gestehen muss, dass mich der Gedanke in ein einmotoriges Flugzeug zu steigen, doch ein wenig nervös…
Beitrag ansehen
Teilen:

Wandern: Wanderung durchs Vomper Loch in Tirol

Manchmal bin ich dann doch wieder überrascht, welche wunderschönen Plätze meiner Heimat mir bisher noch verborgen geblieben sind. Denn erst vor wenigen Wochen erzählte mir eine Freundin vom “Tiroler Grand Canyon” – dem Vomper Loch. Bis dahin hatte ich über dieses unberührte Nebental des Inntals so gut wie gar nichts gehört und gewusst. Überhalb von Vomp, in der Nähe von Schwaz zweigt ein rund 15 Kilometer langes Tal ab, welches sich durch, an manchen Stellen 1700 Höhenmeter hohe Abhänge über dem Bachbett erhebt. Das klingt doch eigentlich ganz aufregend für eine gemütliche Sonntagnachmittags-Wanderung. Und so packten wir unsere 7 Sachen und machten uns auf den Weg in Richtung Tiroler Unterland. Wanderung durchs Vomper Loch Mit dem Auto fuhren wir von…
Beitrag ansehen
Teilen:

Wohnen: Eine Nacht im Einrichtungshaus

Werbung Ok – jetzt mal Hand auf’s Herz: Wer von euch hat nicht schon einmal davon geträumt sich abends im Möbelhaus in einem großen Schrank zu verstecken, zu warten bis die Mitarbeiter den Laden verschließen, um dann herauszukommen und eine Nacht im Einrichtungshaus zu verbringen? Also ich fand diese Idee immer grandios und hatte das eine oder andere Mal echt schon mit dem Gedanken gespielt, diesen Traum in die Tat umzusetzen. Ihr könnt euch meine Reaktion also ungefähr vorstellen, als der Anruf kam, ob wir nicht wirklich Lust hätten, für eine Nacht im Einrichtungshaus einzuchecken. So ganz legal versteht sich. 😉 Und wer meinen Instagram Account mitverfolgt, konnte uns am Tag X begleiten, als wir uns auf den Weg nach…
Beitrag ansehen
Teilen:

Yoga: Personal Yoga Session mit Marcel Clementi

Ich glaub, dass ich eigentlich ein Morgenmensch wäre, wenn da nur das Aufstehen nicht wäre. Ungelogen. Ich lieb es morgens vor allen anderen wach zu sein, der aufgehenden Sonne dabei zu zusehen, wie sie die Stadt aufweckt und diese Energie des anbrechenden Tages mit in meinen zu nehmen. ABER, wenn ich nicht bereits am Vortag ein Programm für den Tag hab, schaffe ich es leider so gut wie nie wirklich früh aufzustehen. Umso besser, also wenn sich solche Gelegenheiten bieten, wie die Personal Yoga Session mit Marcel Clementi.  Als er mich fragte, ob ich nicht Lust auf eine Runde Sonnenaufgangs-Yoga in Innsbruck hätte, zögerte ich natürlich nicht lange. Personal Yoga mit Marcel Clementi Wir trafen uns um kurz vor 6 Uhr…
Beitrag ansehen
Teilen:

Etwas suchen?