fbpx

Ahoi Matrossen – Outfit mit dem Elbsegler und einer Lederleggings

Liebreizend Innsbruck Innufer-Lederleggings Elbsegler Schiffermütze

Diese Mütze, die gerne auch als Schiffersmütze bezeichnet wird und in nördlicheren Breitengraden rund um Hamburg auch als „Elbsegler“ bekannt ist, hatte ich schon vor Monaten bei anderen Bloggern entdeckt. Als ich dann aber Janinas Oufit auf ihrem Blog Love & Urban entdeckte, konnte ich nicht anders als sie direkt auf die Mütze anzusprechen. Mir war klar – ich brauche diese Mütze!! Leider meinte Janina, dass die Mütze von H&M schon seit einiger Zeit ausverkauft sei, aber gab mir den Tipp ich solle doch mal auf Amazon gucken. Gesagt getan. Bei meiner (hmm doch ziemlich ausführlichen) Recherchearbeit (und ja ich weiß, wirklich wegen einer Mütze :P) wurde ich immer mehr auf den Ursprung dieses It-Pieces aufmerksam: Hamburg. Ich zögerte nicht lange und griff zum Hörer. Meine Großeltern in Hamburg saßen ja wohl direkt an der Quelle, die müssten mir doch eigentlich das heiß ersehnte Teil besorgen können.

Die beiden konnten es eigentlich nicht ganz glauben, dass die Mütze wieder modern war, mein Großvater meinte noch, er hätte mehrere besessen und seine erst vor einigen Jahren weggegeben. Die beiden konnten natürlich nicht anders und erzählten mir die ganze Story zu dem geschichtsträchtigen Teil. War der Elbsegler einst den Seeleuten vorbestimmt, entwickelte sich die Kopfbedeckung immer mehr zum Markenzeichen Hansestädtern. Typisch für Hamburg ist die dunkelblaue Mütze. Der Elbsegler schützt vor Sturm, Wind, Schnee und Regen, weshalb sich ein echter Hamburger nie von seiner Mütze trennt. Warum ich euch das alles erzähle? Wer mich kennt, der weiß, dass ich meine „zweite Heimat“ Hamburg über alles liebe. Ich liebe die Menschen dort (vor allem natürlich meine Großeltern), die Mentalität und das raue Klima des Nordens. Ich liebe es, wenn meine Großeltern mir von der Geschichte Hamburgs, den Seeleuten und der Speicherstadt erzählen. Obwohl ich selbst noch nie für längere Zeit dort gelebt hab, fühle ich mich unheimlich mit dieser Stadt und ihrer einzigartigen Geschichte verbunden. Die Bilder zu diesem Outfit sind am östlichen Ufer des Inns entstanden. Auf den ersten Blick könnte man meinen die Berge im Hintergrund passen nicht wirklich zum Look. Doch für mich ist es gerade dieser Kontrast, der es ausmacht. Schon öfters hatte ich euch von den zwei Herzen in meiner Brust erzählt, eines für die Berge und eines für das Wasser. Die Bilder spiegeln das Gefühl, welches ich so oft empfinde so wahnsinnig gut wieder: diese Verwurzelung in den Bergen gepaart mit der unendlichen Sehnsucht nach der Ferne. Danke Emanuel dafür!

Lange Rede (rund um meine Gefühlwelt), kurzer Sinn: ich konnte die Mütze letztendlich dann doch noch im Online Shop von H&M ergattern und weil das Teil doch etwas auffällig ist, musste das Outfit mit einem relativ schlichten Look auskommen. Eine schwarze Lederleggings kombiniere ich mit einem gemütlichen Strickpullover mit langen Bommeln und weißen Sneakers. Wie findet ihr den Look und geht es euch manchmal ähnlich?

Liebreizend Innsbruck Innufer-Lederleggings Elbsegler Schiffermütze

Liebreizend Innsbruck Innufer-Lederleggings Elbsegler SchiffermützeLiebreizend Innsbruck Innufer-Lederleggings Elbsegler SchiffermützeLiebreizend Innsbruck Innufer-Lederleggings Elbsegler SchiffermützeLiebreizend Innsbruck Innufer-Lederleggings Elbsegler SchiffermützeLiebreizend Innsbruck Innufer-Lederleggings Elbsegler SchiffermützeLiebreizend Innsbruck Innufer-Lederleggings Elbsegler Schiffermütze

Pullover: Mango
Lederleggings: Zara
Weiße Sneakers: Vagabond
Mütze: H&M

Credit: Un Attimo Photo 

4 Kommentare

  1. Avatar 22. März 2016 / 17:42

    Wow, wunderschöne Bilder! Ich bin begeistert von der Location und der Beleuchtung.

    Liebste Grüße,
    Vici

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Looking for Something?