Camel Coat, Spring Vibe, Camel Coat Zara, Buffalo Tasche, Sneakers, Glorify Specs

Eigentlich sollte man denken Mitte/Ende Februar ist noch tiefster Winter, es liegt meterhoch Schnee (zumindest auf den Bergen) und man läuft eingemummelt in dicke Jacken und Schals durch die Gegend. Doch Pustekuchen. In den letzten Tagen war es bereits so warm in Innsbruck, dass ich den Winter schon fast wieder abgehakt hab und es kaum erwarten kann, endlich dünnere Kleidung zu tragen. Deshalb nütze ich auch jede (sonnige) Gelegenheit, um Sneakers, Camel Coat und Gloryfy Specs auszuführen. Wie auch schon im letzten Jahr hatte ich ab unserem Lissabon-Trip, der im Übrigen genau ein Jahr zurück liegt keine Lust mehr auf Winterkleidung. Irgendwie heißt es also für mich lieber frieren, aber dafür Frühlingsluft schnuppern 😉

Spring Vibes im Camel Coat

Mein absolutes Lieblingsteil derzeit ist ein Camel Coat von Zara. Der super leichte Mantel ist gerade geschnitten und wird offen getragen. Wenn die Temperaturen morgens dann doch noch eine weitere Schicht erfordern, kombiniere ich den zeitlosen Klassiker gerne mit einer Lederjacke darunter und einem kuscheligen Schal oder mit einem langen schwarzen Wollmantel. Egal ob elegant oder cool und leger, der Camel Coat ist ein echtes Allround-Talent und meiner Meinung ein Must-Have für das diesjährige Frühjahr.

Personal Update: Umzugswochenende Part I

Auf den Social Media Kanälen habe ich euch ja schon ein wenig davon berichtet: wir haben endlich eine neue Wohnung gefunden und haben dieses Wochenende damit verbracht zu siedeln. Nicht weit von meiner alten Wohnung haben wir ein echtes kleines Schmuckstück mit einem unheimlich schönen Ausblick auf die Stadt gefunden. Also ging es gestern morgen um knapp 7 Uhr los: Kisten packen und schleppen und Möbel auf- und wieder abbauen – ihr kennt das bestimmt alle. Eigentlich kann man es kaum erwarten, dass es endlich losgeht und jetzt bin ich nur noch heilfroh, wenn endlich wieder alles seinen Platz hat und ich mich morgens nicht mehr durch sämtliche Kisten wühlen muss, um Unterwäsche und Socken zu finden. Aber nach nur zwei Tagen ist die neue Wohnung eigentlich schon recht wohnlich und es fehlen noch die ein- oder andere Kleinigkeit aber es wird. Natürlich halte ich euch weiter auf dem Laufenden und wenn alles fertig ist, gibt es bestimmt einen Blogpost zur neuen Wohnung.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?