Weekly Review #6

Die vergangene Woche war mal wieder ziemlich voll gepackt mit Aktivitäten und Unternehmungen, also dachte ich Zeit die wichtigsten in einem kleinen Weekly Review festzuhalten.

Urlaub in der eigenen Stadt – die Faktorei

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Unter diesem Motto oder so ähnlich könnte man wohl meine Nacht in der Faktorei betiteln. Vergangenen Freitag eröffnete im Innsbrucker Stadtteil Mariahilf, also sprich nur wenige 100 Meter Luftlinie von unserer Wohnung entfernt das neue Boutique Hotel “Die Faktorei”.

Meine Schwester und ich durften eine Woche vor der offiziellen Eröffnung eine Nacht im Hotel verbringen und am nächsten Morgen das leckere Frühstück gleich testen. Der Beitrag zu meinem Kurzaufenthalt in der Faktorei ist bereits online.

Innsbruck Alpin Trail – 15 K Rookie

Am Samstag stand dann auch schon das Innsbruck Alpine Trail Run Festival an. Aus einer Laune heraus hatten meine Schwester und ich entschieden, dass wir spontan den K15 Rookie Trail über 16,8 Kilometer mitlaufen wollten.
Ich war im Vorfeld ja immerhin ganze 2 Mal laufen, also bestens vorbereitet (ich hoffe ihr könnt die Ironie raushören). Ab Freitag Abend wurde ich dann doch ziemlich nervös, vor allem weil es unser erster offizieller Trail-Lauf war und die Ausrüstungsliste des Veranstalters doch recht umfangreich war. Ohne Bergversicherung, entsprechender Trail-Ausrüstung, sprich Schuhe und Laufrucksack mit genügend Flüssigkeit würde man nicht starten dürfen. Deshalb kaufte ich mir dann am Samstag Morgen noch schnell einen richtigen Trail-Rucksack (ja ich fand das früher immer zu doof und laufe jetzt selbst damit), um genügend Wasser, Riegel und sonstige Ausrüstung verstauen zu können.

Ich war am Start wirklich nervös, allerdings ist die Stimmung bei diesen Läufen einfach immer grandios. Über die ersten 6 Kilometer hatte ich so richtige Probleme. Die Hitze machte mir während der ersten Anstiege so richtig zu schaffen und nach 5 Kilometern war ich mir eigentlich nicht mehr sicher, ob ich durchhalten würde. Aber Gott sei Dank hatte ich ja meine fitte Schwester an meiner Seite, die auch bei den steilsten Anstiegen keine Miene verzog und unbarmherzig ihr Tempo durchzog 😉  Doch irgendwann fand ich meinen Rhythmus und dann machte es nur noch Spass. Das schönste ist am Ende einfach, der Zieleinlauf und das Gefühl hinterher, es geschafft zu haben.

Timeout im Falkensteiner Resort Bad Waltersdorf

Gleich am Morgen darauf starteten meine Mama und ich unseren kleinen “Roadtrip” in die Steiermark mit dem Ziel Falkensteiner Resort in Bad Waltersdorf. Gemeinsam mit Falkensteiner und Polar durfte ich drei Tage lang die Polar M430 GPS-Laufuhr testen und an der #FalkensteinerChallenge teilnehmen. Wer meine Mama kennt, kann sich sicher vorstellen, dass wir kaum Zeit im Spa-Bereich verbrachten, sondern das gesamte Aktiv-Programm des Falkensteiner-Hotels ausgekostet hatten. Der ausführliche Beitrag zu unseren kleinen Auszeit in der Steiermark folgt dann in den kommenden Tagen.

Getragen

Die restliche Woche war dann geprägt von vielen Terminen und einiges an Büro-Arbeit. Allerdings ist das Wetter in Innsbruck schon so richtig frühsommerlich, weshalb ich mir letzte Woche gleich noch ein paar neue Teile gegönnt hatte. Es gibt doch nichts Schöneres, als sich einfach nur in luftige Kleider und Schlappen zu schmeißen. Alleine das macht mich morgens schon glücklich 😉

Gehört

Irgendwie hatte ich den letzten Wochen wieder so viel Musik gehört, dass mir einfach danach war eine neue Playlist zu erstellen. Ihr findet mich auf Spotify unter “Sarah Eppacher”. In der aktuellen Playlist hab ich einfach meine aktuelle Lieblingsmusik quer Beet zusammen gemixt.

Ausblick

Am Sonntag sind nun endlich auch die 4 Wochen rum und ich sag euch, ich kann es einfach kaum mehr erwarten meinen Freund endlich wieder in die Arme zu schließen. Die Dreharbeiten in Pakistan sind erfolgreich verlaufen und ich freu mich einfach schon so sehr, wenn ich wieder außerhalb von 160 Zeichen-Nachrichten mit ihm kommunizieren kann.

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?