fbpx

Wandern: Sonnenaufgang auf der Nockspitze (Saile) über die Axamer Lizum;

Jeden Morgen, wenn ich aufstehe und aus dem Fenster blicke, stechen mir zwei markante Gipfel ins Auge: auf der linken Seite thront die Serles und gleich daneben ragt die Nockspitze, wie ihre kleine Schwester in den Himmel. Obwohl die Innsbrucker den Patscherkofel als ihren Hausberg bezeichnen, muss ich für mich persönlich definitiv die Nockspitze nennen. Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, wie oft ich schlussendlich schon oben war (vergangenes Jahr hatten wir sogar einmal im Winter auf der Nockspitze bivakiert). Aber eines steht fest, es ist jedes Mal auf’s Neue ein Blick, der mir Gänsehaut bereitet. Steht man auf dem Gipfel der Nockspitze, die unter Einheimischen eher als Saile bekannt ist, schweift der Blick hinüber auf die Nordkette und auf Innsbruck, das genau darunter liegt.

Sonnenaufgang auf der Nockspitze: Die Wanderung

Wir starten die Wanderung eigentlich immer vom Parkplatz der Axamer Lizum aus. Vorbei am Skigebiet, welches im Sommer recht fremd aussieht, geht links ein Steig weg, welcher hinauf zum Halsl bis auf 1992 Metern führt. Von dort aus geht’s in Richtung Norden weiter bis zum Gipfel der Nockspitze auf 2404 Metern. Es gibt auch noch die Möglichkeit über das Birgitzköpflhaus aufzusteigen. Für die genauen Routenbeschreibungen und Schwierigkeitsgrad empfehle ich euch allerdings bei Bergfex oder Bergweltenvorbei zu schauen.

Wer den Sonnenaufgang auf der Nockspitze erleben möchte, muss den Wecker allerdings recht früh stellen. Der Aufstieg dauert in der Regel zwischen 1,5 bis 2 Stunden. Das frühe Aufstehen macht sich allerdings bezahlt. Während unten die Stadt noch schlummert, kann man den Sonnenaufgang auf der Nockspitze bereits beim ersten Kaffee genießen und sich von den ersten Sonnenstrahlen durchwärmen lassen.

Wandern: Sonnenaufgang auf der Nockspitze (Saile) über die Axamer Lizum; Stefan beim Start mit dem Paragleiter;
Wandern: Sonnenaufgang auf der Nockspitze (Saile) über die Axamer Lizum; Stefan beim Start mit dem Paragleiter;

Diese schöne Fotostrecke entstand vergangenen Juni, als ich gemeinsam mit dem talentierten Charly Schwarz und meinem Freund eine Wanderung auf die Nockspitze geplant hatte. Vielen Dank, lieber Charly für die wunderbaren Bilder. 🙂

Credit: Charly Schwarz

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?