Die letzte Woche hatte es also ziemlich in sich. Nach über 2 Jahren Planung launchten wir vergangenen Donnerstag endgültig unser neues Label Nordkette Jewellery. Und ich muss euch etwas gestehen, ich kann es selbst eigentlich noch gar nicht glauben bzw. habe ich es noch nicht so richtig realisiert. Vor über 2 Jahren hatten mein Freund und ich die Idee eine eigene Schmuckkollektion zu kreieren (wie alles begann erzähle ich übrigens in diesem Beitrag). Gemeinsam mit einem Tiroler Startup wollten wir der Idee, Schmuck über die Tiroler Bergwelt, genauer gesagt über die Nordkette Leben einhauchen. Nach einem guten Jahr standen diese Pläne allerdings unter einem sehr schlechten Stern und es sah so aus, als drohe das Projekt zu scheitern. Wir hatten…

Beitrag ansehen
Teilen:

Brustkrebsmonat Oktober: Meine große Heldin

WERBUNG Ich hab diese Woche auf meinem Blog ganz unter das Motto “Brustkrebs” gestellt. Im Monat Oktober wird bereits seit vielen Jahren auf die Krankheit aufmerksam gemacht. Es geht darum die Früherkennung zu fördern und über die Erkrankung aufzuklären. Als junger Mensch geht man einfach davon aus, dass Gesundheit selbstverständlich ist. Man nimmt sie als ‘gottgegeben’ wahr und denkt meistens auch nicht wirklich darüber nach. Warum sollte man auch. Für Vorsorgetermine bleibt meistens keine Zeit und so werden sie auf den Sankt Nimmerleins-Tag hinaus geschoben. Am Dienstag ging der Gastbeitrag meiner Freundin Patricia online, die wahnsinnig offen und sehr ehrliche Worte über ihre eigene Geschichte gefunden hat. Mit 29 Jahren erhielt sie die Diagnose Brustkrebs. Und nach der Diagnose Schilddrüsenkrebs…
Beitrag ansehen
Teilen:

Newsletter

Bald.

Der Blick aufs Kalenderblatt bestätigt, was schon vermutet, der Oktober ist da. Aber nicht nur der Herbst zieht mit dem Oktober endgültig ins Land, der Oktober wird schon seit vielen Jahren auch als ‘Brustkrebsmonat’ bezeichnet. Es geht darum die öffentliche Wahrnehmung auf das Thema zu lenken und gleichzeitig die Vorbeugung von Brustkrebs zu fördern. Es geht aber auch darum, Gelder für die Erforschung der Krankheit und im weiteren Sinne Heilung zu generieren. Der heutige Beitrag ist etwas ungewöhnlich, denn ich überlasse das Feld heute mal einer sehr wichtigen Person in meinem Leben: einer meiner längsten und engsten Freundinnen Patricia. Im Februar dieses Jahres erhielt sie die Diagnose Brustkrebs. Mit 29. Und zum zweiten Mal Krebs. Ich hab sie gebeten ihre…
Beitrag ansehen
Teilen:

Sunday Soulfood: Tattoo Nummer 2

Mittlerweile hat der “Tattoo-Wahnsinn” fast schon ein wenig Überhand genommen. Es scheint so, als würde man kaum jemanden treffen der sich nicht zumindest ein kleines Motiv unter die Haut stechen hat lassen. Ich hab sehr lange überlegt, ob ich mir noch ein zweites Tattoo stechen lassen sollte und mich dann dafür entschieden. Und wenn ihr so das Titelbild dieses Beitrags anseht, habt ihr vielleicht doch schon eine Ahnung in welche Richtung es gehen könnte. 😉 Mein erstes Tattoo hatte ich mir 2015 in Panama City nach einem einmonatigen Zentralamerika Trip stechen lassen. Der Grund für das Tattoo damals war einfach, dass mich das Leben in Zentralamerika begeistert hat. Die Menschen dort wirken einfach glücklicher und zufriedener, weniger getrieben, als wir…
Beitrag ansehen
Teilen:

Weekly Review #6

Die vergangene Woche war mal wieder ziemlich voll gepackt mit Aktivitäten und Unternehmungen, also dachte ich Zeit die wichtigsten in einem kleinen Weekly Review festzuhalten. Urlaub in der eigenen Stadt – die Faktorei Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Unter diesem Motto oder so ähnlich könnte man wohl meine Nacht in der Faktorei betiteln. Vergangenen Freitag eröffnete im Innsbrucker Stadtteil Mariahilf, also sprich nur wenige 100 Meter Luftlinie von unserer Wohnung entfernt das neue Boutique Hotel “Die Faktorei”. Meine Schwester und ich durften eine Woche vor der offiziellen Eröffnung eine Nacht im Hotel verbringen und am nächsten Morgen das leckere Frühstück gleich testen. Der Beitrag zu meinem Kurzaufenthalt in der Faktorei ist bereits online. Innsbruck…
Beitrag ansehen
Teilen:

Die Faktorei in Innsbruck

Werbung/Einladung Kennt ihr das? Man ist super viel unterwegs, hat 100e Orte auf seiner Bucket List, die man unbedingt noch sehen muss, bevor man den Löffel abgibt, doch am allerwenigsten kennt man oft die eigene Stadt. Dieser Gedanke liegt mir ja schon ziemlich lange am Herzen und ich versuche Innsbruck, wirklich zu kennen und auch zu schätzen, dass ich hier leben darf. Umso mehr freue ich mich, wenn ich spüre, dass sich in der Stadt etwas bewegt und Menschen motiviert sind, neue Dinge ins Leben zu rufen. Vergangenen Freitag eröffnete die Faktorei, ein neues Boutique Hotel im Innsbrucker Stadtteil Mariahilf seine Pforten. Als ich gefragt wurde, ob ich nicht Lust hätte eine Woche vor dem offiziellen Opening eine Nacht im Hotel…
Beitrag ansehen
Teilen:

Weekly Review #5

Etwas verspätet am heutigen Dienstag geht seit einigen Wochen zum ersten Mal wieder ein Weekly Review Beitrag online. Die letzten Tage waren auf der einen Seite ziemlich emotional für mich, da ich mich doch für längere Zeit von meinem Freund verabschieden musste, auf der anderen Seite hatte ich mir meinen Terminkalender so voll gepackt, dass zum Nachdenken eigentlich so gut wie keine Zeit mehr blieb. Am Freitag Nachmittag musste ich mich dann endgültig für einen Monat von Stefan verabschieden, der auf einer Expedition in Pakistan unterwegs ist, doch nur wenige Stunden später kam auch schon Nina mit dem kleinen Tobi in Innsbruck an. Einem Wochenende voller ‘Girls-Talk’ und jeder Menge Bewegung in der Natur stand also nichts mehr im Wege.…
Beitrag ansehen
Teilen:

Und auf einmal wurde es still…

In den vergangenen Tagen hab ich mich zurück gezogen. Keine Instagram Stories, keine Posts, kein Social Media. So gut es ging bewältigen wir den Alltag, stehen einander bei und ein Gefühl überwiegt: Schmerz. Der Gedanke, dass du diese Welt nun endgültig verlassen hast, fühlt sich noch völlig absurd an. Wir verstehen noch nicht was es genau bedeutet. Was es heißt, wenn es diesen Platz, wo wir dich immer fanden, nicht mehr gibt. Auf der einen Seite bin ich tief traurig, auf der anderen Seite gibt es da auch eine Stimme der Vernunft. Eine Stimme, die mir leise zuflüstert, dass dies der Lauf des Lebens ist und dass der Tod nun eben auch zu diesem Leben dazu gehört. Ich bin so…
Beitrag ansehen
Teilen:

Hey Babe, it’s Valentine’s Day

*Werbung In einer Woche ist es wieder so weit, der Valentinstag steht an. Von Singles verhasst, von Pärchen zelebriert – es gibt wohl kaum jemanden der keine Gefühle mit diesem Tag verbindet. Ob positiver oder negativer Natur sei jetzt mal so dahingestellt. Obwohl ich zugeben muss, dass ich auch nicht immer der größte Fan des Valentinstags war. Irgendwie ist es wie mit Muttertag, Vatertag, ach eigentlich wie mit allen kommerziellen Feiertagen. Ich kann mich nicht ganz mit dem Gedanken anfreunden, dass man “nur” an einem speziellen Tag im Jahr die Wertschätzung und Freude zum Ausdruck bringt und sich dann das restliche Jahre über wieder nicht mehr bemüht. Eigentlich ist es doch viel schöner sich auch während des Jahres mal bewusst…
Beitrag ansehen
Teilen: