Die Bilder zum heutigen Outfit Post mit einer Highwaist Jeans und einer Biker Jacke sind eigentlich schon im Dezember in klirrender Kälte (auch wenn man das auf den Fotos nicht unbedingt sieht) entstanden. Ich fühlte mich ein wenig krank und Emanuel war auch nur halbfit, im wahrsten Sinne des Wortes, denn sein linker Arm war noch gebrochen. Das nur als kleines Detail am Rande, denn ich finde die Fotos sind richtig gut geworden. Also viel zu schade, um sie euch nicht zu zeigen, auch wenn ich im Grunde schon total in Frühlingslaune bin. Da es heute aber mal wieder den ganzen Tag in Strömen geregnet hat, dachte ich mir, das ist doch der perfekte Anlass meinen allerletzten Winterlook für diese Saison…

Beitrag ansehen
Teilen:

Outfit: Camel Coat, Frühlingsgefühle und Umzugswahnsinn

Eigentlich sollte man denken Mitte/Ende Februar ist noch tiefster Winter, es liegt meterhoch Schnee (zumindest auf den Bergen) und man läuft eingemummelt in dicke Jacken und Schals durch die Gegend. Doch Pustekuchen. In den letzten Tagen war es bereits so warm in Innsbruck, dass ich den Winter schon fast wieder abgehakt hab und es kaum erwarten kann, endlich dünnere Kleidung zu tragen. Deshalb nütze ich auch jede (sonnige) Gelegenheit, um Sneakers, Camel Coat und Gloryfy Specs auszuführen. Wie auch schon im letzten Jahr hatte ich ab unserem Lissabon-Trip, der im Übrigen genau ein Jahr zurück liegt keine Lust mehr auf Winterkleidung. Irgendwie heißt es also für mich lieber frieren, aber dafür Frühlingsluft schnuppern 😉 Spring Vibes im Camel Coat Mein absolutes…
Beitrag ansehen
Teilen:

Gedankenchaos und Metallic Plissee Rock Outfit

Es ist Sonntag Abend, ich sitze mit meinem Laptop auf der Couch und das erste Mal seit Wochen habe ich das Gefühl entspannt zu sein. Dieses Wochenende habe ich mir das erste Mal seit Langem wieder ein wenig Zeit für mich gegönnt. In den letzten Monaten hatte ich beinahe vergessen, wie sich das anfühlt. Einfach mal wieder alleine zu sein, entspannt in einem Buch zu lesen ohne gehetzt an die nächsten Dinge, die anstehen zu denken. Einfach sein. Das neue Jahr hatte für mich gleich so aufregend begonnen. So viele tolle Events und Trips standen auf dem Plan und natürlich wollte ich alles mitnehmen. Jede Erfahrung macht schließlich ein wenig reicher. Doch dabei hatte ich dazwischen völlig auf das Durchatmen, auf…
Beitrag ansehen
Teilen:

2016: Ein Jahr voller Höhen und Tiefen

Ihr Lieben, ich melde mich endlich auch mal wieder zu Wort. Die vergangenen Wochen vor Weihnachten waren so intensiv, sodass ich die Feiertage mal brauchte, um auszuspannen. Die Batterien wieder aufladen und einfach mal Zeit für mich und meine Lieben. Wenn ich so in den Kalender blicke, kann ich es eigentlich noch gar nicht richtig glauben, dass sich schon wieder ein Jahr dem Ende neigt. Nur noch wenige Tage bleiben im Jahr 2016 und ich finde es wird Zeit für einen kurzen Blick zurück. Das Jahr der Veränderung Wenn ich heute so auf das Jahr 2016 zurück blicke, dann war es für mich ein Jahr voller Höhen und Tiefen. Ein Jahr der Veränderung. Komischerweise war mir aber bereits zu Beginn…
Beitrag ansehen
Teilen:

6 Dinge, die ich von Rory Gilmore gelernt habe

Während die meisten heute, am Black Friday wohl völlig dem Shopping Wahn verfallen sind, verbinde ich mit dem heutigen Datum ein ganz anderes Highlight: Netflix veröffentlicht endlich die lang ersehnten Fortsetzungsfolgen von den Gilmore Girls! Wäre ich nicht so müde gewesen, wäre ich letzte Nacht wohl wach geblieben, um bereits die erste Folge zu gucken. Das wird natürlich heute nachgeholt. Nachdem mich die Serie Gilmore Girls während meiner gesamten Teenie Zeit begleitete, hab ich heute mal 6 Dinge zusammen gefasst, die ich von Rory Gilmore gelernt hab. 1. Mama ist die Beste Rory und Lorelai sind mehr als nur Mutter und Tochter, die beiden verbindet überdies hinaus noch eine innige Freundschaft, in der es Höhen und Tiefen gibt. Aber was…
Beitrag ansehen
Teilen:

Sunday Soulfood: Trump ist Präsident.

Ich weiß, das hier ist eigentlich nicht der Platz für politische Statements oder Diskussionen. Ich beziehe eigentlich NIE öffentlich eine politische Stellung, denn ich finde, dass ich zu wenig von Politik verstehe, um mich altklug darin äußern zu können, ABER heute habe ich das Gefühl, mir einige Dinge von der Seele schreiben zu müssen. Donald Trump ist Präsident der Vereinigten Staaten. Bitte haltet einen Moment inne und lasst euch diesen Satz nochmals auf der Zunge zergehen. Als ich Mittwoch Morgen aufgewacht bin und durch meinen Facebook Feed scrollte, blieb mir die Spucke weg. Ich konnte, nein ich wollte nicht glauben, dass dies wirklich Realität geworden war. Ich saß wie gefesselt vor dem Fernseher und zappte zwischen den Nachrichtensendern hin und her.…
Beitrag ansehen
Teilen:

Outfit: Grüner Parka, Anello Rucksack und Lifeupdate

Eigentlich wollte ich mir schon vor einiger Zeit einen der super angesagten Fjällräven Rucksäcke aus dem Nowhere Store in Innsbruck holen, hatte es aber irgendwie zeitlich nie so richtig auf die Kette bekommen. Im Nachhinein betrachtet „Gott sei Dank“. Denn am Weekend Market in Bangkok (hier geht es im Übrigen zu meinem Thailand Travel Diary) stach mir auf Anhieb dieser beige Rucksack des japanischen Labels Anello ins Auge. Study Outfit mit Anello Rucksack Im ersten Moment, als ich diese Bilder sah, musste ich ein wenig schmunzeln, denn das Outfit mit dem Anello Rucksack sieht doch beinahe so aus, als würde ich ab Oktober wieder die Schulbank drücken aka. zurück zur Uni müssen. ABER es gibt da ja eine klitzekleine Neuigkeit, die ich euch bisher…
Beitrag ansehen
Teilen:

Bergfieber – „In die Berg bin i gern“

Schon seit einigen Monaten liegen diese Bilder in meinen Entwürfen und beinahe hätte ich vergessen euch diesen Beitrag zu zeigen. Inmitten der Tiroler Berge bin ich groß geworden und natürlich hab ich auch immer wieder mal einen bestiegen. Skifahren im Winter war so oder so ein fixer Programmpunkt und auch im Sommer erreichte ich schon mal einen Gipfel. Aber so richtig zog es mich eigentlich nie in die Berge. Eher fühlte ich mich oft eingeengt und konnte es kaum erwarten, wenn ich die Berge hinter mir lassen und im Flachland mal wieder durchatmen konnte. Die Tatsache, in einem Gebiet zu leben, wo andere Urlaub machen, wusste ich lange Zeit nicht wirklich zu schätzen. Vom Bergfieber gepackt… Und plötzlich kommt jemand in…
Beitrag ansehen
Teilen:

10 Dinge, die ich in meinen 20igern gelernt habe

Ich muss zugeben, der Titel des heutigen Posts klingt ja fast so, als wären meine 20iger Jahre bereits rum und ich könnte altklug zurückblicken und weise Tipps geben. Nein dem ist nicht so. Ich hab (Gott sei Dank) noch das ein oder andere Jährchen vor mir bis ich 30 werde und trotzdem hab ich in den letzten Jahren einige Erkenntnisse gewonnen, die ich heute mit euch teilen möchte. Manche davon sind ziemlich trivial, andere tiefgründiger. Aber wenn ich so zurückblicke, waren die letzten Jahre ganz schön lehrreich. Viele Dinge von denen ich nie geglaubt hätte, dass ich sie mal so machen werden, mache ich heute so 😉 Viel Spass beim Lesen. 1 Ich liebe aufgebettete Betten Das mag jetzt doch etwas…
Beitrag ansehen
Teilen:

Etwas suchen?